Das globale Netzwerk für Demokratie

Nachrichten

Pressekontakt

Wir beantworten gerne Ihre Fragen und vermitteln Interviewanfragen.

press[at]democracy-international.org

Telefon: +49 2203 102 14 75

Über Demokratieaktivisten und ihren Einsatz für mehr direkte Demokratie in der Welt

 

Political Culture and Active Citizenship Symposium
19-03-2018
Was treibt die Bürgerbeteiligung an?
Seit sieben Jahren forscht Dr. Klaus Hofmann für den Navigator to Direct Democracy  an Rechtsinstrumenten der direkten Demokratie weltweit. Im Laufe seiner Forschungen stellte er fest, dass viele Länder tatsächlich über...
Arturo Maltonado
19-03-2018
Die verpasste Chance auf direkte Demokratie in Peru
Nach politisch und ökonomisch turbulenten Zeiten im 20. Jahrhundert hat Peru seit 2001 wieder eine demokratische Regierung etabliert. In den 1980er Jahren wurde das Land vom Terror des ‚Leuchtenden Pfades‘ dominiert, in den 1990er Jahren litt es unter einer Hyperinflation. Mit...
Save the Dutch Referendum
19-03-2018
Wie die niederländische Regierung versucht, das Referendumsgesetz zu beseitigen
Vor knapp drei Jahren in Kraft getreten, ist das niederländische Referendumsgesetz nun in Gefahr. Die neu gewählte Regierung will das Gesetz abschaffen und hatte ihren ersten Erfolg, als ihr Aufhebungsgesetz letzten Monat im niederländischen Unterhaus verabschiedet wurde. Arjen...
Elisa Lironis presentation of an EU pilot on air pollution
08-03-2018
Crowdsourcing is a step forward in citizen participation
This year's Digital Democracy Day, initiated by ECAS, focused on the question of how crowdsourcing can improve and simplify citizen participation at both local and EU level. By Melissa Ihlow
Elisa Lironis presentation of an EU pilot on air pollution
08-03-2018
Crowdsourcing als Fortschritt in der Bürgerbeteiligung
Im Fokus des diesjährigen Digital Democracy Days - initiiert von unseren Partnern von ECAS - stand die Methode des Crowdsourcing. Wie kann Crowdsourcing die Beteiligung von Bürgern nicht nur auf lokaler, aber auch auf EU-Ebene verbessern und erleichtern?  Von Melissa Ihlow
Bild der Kampagne 'Red het Referendum' von Meer Democratie
06-03-2018
Mehr Demokratie in den Niederladen warnt den Senat vor vielen weiteren Referenden - und fordert Aufschub
Unsere Partner von Meer Democratie in den Niederlanden informierten heute den Senat per Brief über die rechtlichen Folgen der Vorladung des Staates. Wenn der Richter nur eine der drei Forderungen von Meer Democratie anweist, steht fest...
2018 Global Forum on Modern Direct Democracy
30-01-2018
All roads lead to Rome – Join us for the 2018 Global Forum on Modern Direct Democracy
Climate change, inequality, conflict - our challenges today are so great that we cannot pretend to be able solve them on our own, from within our own borders. Our challenges require global action, but as citizens, we build our lives locally, in our own neighbourhoods and...
Lernende Demokratie
30-01-2018
What companies can teach democracy
The most successful companies have learned how to continuously adapt to new challenges, if we want to make our societies more resilient, we need to do the same for our democracies. This is the central premise of the Learning Democracy Academy, Democracy International’s new...
Save the Dutch Referendum
30-01-2018
Meer Democratie Netherlands to sue Minister over Abolition of the Dutch Referendum
Meer Democratie, our Dutch partner organisation, is starting a legal case against Dutch Minister of Interior Ollongren for her attempts to block a referendum on the imminent abolition of the Consultative Referendum Act. On Thursday, February 1 at 2pm on Thursday, the case will...
Lernende Demokratie
30-01-2018
Was Unternehmen die Demokratie lehren können
Die erfolgreichsten Unternehmen haben gelernt, sich ständig an neue Herausforderungen anzupassen. Wenn wir unsere Gesellschaften widerstandsfähiger machen wollen, müssen wir das Gleiche für unsere Demokratien tun. Das ist die zentrale Prämisse der Akademie Lernende Demokratie,...

Seiten

Impressum

Democracy International ist ein eingetragener Verein (e.V.) mit Sitz in Deutschland

Gürzenichstraße 21 a-c
50667 Köln
Deutschland
Tel: +49 (0) 221 669 66 50
Fax: +49 (0) 221 669 66 599
Email: contact@democracy-international.org

Amtsgericht Köln
VR-Nr. 17139

Zum vollständigen Impressum

Bankverbindung

Democracy International e.V.
IBAN: DE 58370205000001515101
BIC: BFSWDE33XXX

Bank für Sozialwirtschaft
Konto: 1515101
BLZ: 37020500

Informieren

Sie sich mit unserem Newsletter über direkte Demokratie in der Welt!

Subscribe

Folgen Sie uns!

randomness